Kamera auf Reisen – Das richtige Equipment

Wir sind zu 100% der Meinung, dass Jeder von uns tolle Fotos von seiner Reise machen können sollte. Natürlich machen Smartphones heutzutage auch qualitativ sehr hochwertige Fotos. Schaut man sie sich aber auf einem größeren Bildschirm an, wird man meist schon erste Unterschiede merken. Interessierst Du Dich daher für eine Kamera, sollte sie bezahlbar bleiben. Zu oft haben wir uns im Internet informiert und am Ende festgestellt, dass die Kamera und das entsprechende Zubehör mehrere tausend Euro kosten sollen. Wenn man lange und viel auf Reisen ist, sollte man zudem immer davon ausgehen, dass Dinge kaputt gehen oder geklaut werden können. Und ganz ehrlich: Wenn uns dann eine EUR 8.000 Kameraausrüstung geklaut wird, ist der Rest gelaufen. In diesem Beitrag zeigen wir Euch unsere Kameraausrüstung, mit der wir sehr gut zurecht kommen und im mittleren Preissegment liegt. Welches Zubehör sinnvoll und wichtig ist, aber auch optional sein könnte. 

Kameratechnik für die Reise

Das Ziel: Tolle Fotos ohne Profiequipment

Profifotografen würden unsere Meinung zu unserem Kameraequipment wahrscheinlich nicht komplett teilen. Wir zählen uns zwar auch zu Hobbyfotografen und haben ebenfalls eine Spiegelreflexkamera zuhause, die wir aber eher selten auf eine Reise mitnehmen. Diese ist uns schlichtweg auch zu schwer. Daher konzentrieren wir uns hier auf bezahlbare Kameras, die verhältnismäßig auch nicht so ins Gewicht fallen.

Kompaktkamera

Bist Du mit dem Rucksack unterwegs zählt oft jedes Gramm. Da bietet es sich an mit einer Kamera zu reisen, die klein und kompakt ist, aber nicht an Leistung verliert. Diese sogenannten Kompaktkameras bieten Vieles in einem und sind tolle Allrounder fürs Reisen.

Unsere Kompaktkamera

Sony RX100 V Kompaktkamera*

Unsere Kamera ist klein und handlich und deckt 80% bis 90% unserer alltäglichen Reisesituationen ab. Zudem benötigt sie sehr wenig Zubehör beim Fotografieren.

Wichtiges / sinnvolles Zubehör

Ladegerät & Ersatzakkus*

Um immer genug Energie für die Kamera dabei zu haben, empfehlen wir noch mindestens ein bis zwei weitere Akkus und ein Ladegerät.

Fürs Tauchen: Unterwassergehäuse*

Das Unterwassergehäuse ist sogar bis zu einer Tiefe von 40m nutzbar. Das Gehäuse wirkt gerade für den Rucksack wie ein echter Brummer, haben es aber zu keiner Zeit bereut, extra Platz dafür zu schaffen. Nur so konnten wir tolle Unterwasserfotos und Videos machen.

Bullenhaie in Fidschi mit der Kamera fotografiert
Katy beim Tauchen mit der Kamera fotografiert

Wofür und wie oft nutzen wir die Kamera?

Wir wollten eine Kamera, die man auch „unsichtbar“ mit sich tragen kann. Nicht immer ist es von Vorteil mit der großen Spiegelreflex um den Hals durch die Welt zu laufen. Ein weiterer Grund für die RX100 ist, dass sie ein toller Allrounder ist und qualitativ hochwertige Fotos macht. Auch in Verbindung mit dem Unterwassergehäuse ist sie Goldwert. 

Nutzung: täglich

Weitere Tipps & Hinweise

Lange haben wir überlegt und sind am Ende bei einer Sony RX100 V gelandet. Mittlerweile gibt es aktuellere Modelle (Sony RX100 VII*), die preislich das ein oder andere Budget übersteigen können. Daher ist die Frage, ob es immer das Neuste vom Neusten sein muss. Die Verarbeitung, das Handling und die tollen Ergebnisse stellen uns immer wieder zufrieden, auch wenn unser Modell nicht das Aktuellste ist. Wir nehmen sie auf jede Reise mit und sehen keinen Anlass eine neue Variante zu kaufen, solange diese Kamera noch intakt ist.

Vielleicht hast Du Dein Kameraequipment schon zusammengestellt, aber den Rest Deines Gepäcks noch nicht? Siehe Dir hierzu unsere verschiedenen Packlisten an.
Gelber Pfeil

Systemkamera (mit Wechselobjektiven)

Neben unserer Kompaktkamera haben wir eine Systemkamera mit Wechselobjektiven dabei. Grundsätzlich würden wir sagen, dass eine Kompaktkamera auch durchaus ausreichen kann. Für unsere Zwecke nehmen wir diese jedoch zusätzlich mit.

Unsere Systemkamera

Sony Alpha 6400 Systemkamera*

Größer als eine Kompaktkamera, aber kleiner als eine Spiegelreflex. Außerdem haben wir passend dazu noch weitere Objektive dabei.

Wichtiges / sinnvolles Zubehör für die Kamera

Objektiv 16-55mm*

Ein "Standard" Objektiv ist beim Kauf oftmals schon dabei. Es ist ein leichter Allrounder, der viele Reisesituationen abdeckt. Ob Städtefotografie, Landschaften oder Menschen. Mit dem 16-55mm Objektiv deckst Du 75% der Situationen locker ab.

Teleobjektiv 55-210mm*

Mit einem Tele-Objektiv kannst Du näher an die Motive heranzoomen und vergrößern. Typische Anwendung bei Reisen: Tierbeobachtung & Safari.

Portraitobjektiv 50mm*

Wie der Name "Portrait" schon vermuten lässt, ist dieses Objektiv super für Portraitfotos. Schöne Fotos von Deinen Mitmenschen und Fotos in denen Du nicht zoomen musst, sind für das 50mm Objektiv bestens geeignet.

Mikrofon*

Die meisten Kameras haben ein eingebautes Mikrofon am Gehäuse und auch einen Anschluss für ein externes Mikrofon. Wenn Du Videos machst, dann empfehlen wir Dir definitiv ein externes gerichtetes Mikrofon, welches Du oben im Blitzschuh befestigen kannst. Dann hörst Du immer das, wo Du auch mit der Kamera hinzeigst.

Wofür und wie oft nutzen wir sie?

Das Fotografieren ist ein Hobby, weshalb wir mehr als nur das Smartphone oder die Kompaktkamera dabei haben wollten. Die Systemkamera und ihre Objektive haben wir immer wieder zu schätzen gewusst. Unter anderem auf Safari in Südafrika, bei den Waranen auf Komodo oder alles, was mit Video- und Tonaufnahmen zu tun hat. Aus diesem Grund haben wir auch ein Mikrofon dabei. Mit der Systemkamera haben wir unsere Dokumentation über unsere Weltreise gedreht.

Nutzung: Sehr häufig und je nach Anforderung, z.B. bei langen Distanzen zum Motiv und bei Video- und Tonaufnahmen

Weitere Tipps & Hinweise

Wechselobjektive sind mit steigender Qualität zum Teil sehr teuer und sehr schwer. Daher überlege Dir was Du mit der Systemkamera anstellen möchtest. Es lohnt sich beim Kauf eines Wechselobjektivs immer ein passendes UV-Schutzglas und eine gepolsterte Aufbewahrung dazu zu kaufen. Willst Du ausschließlich Vlogs machen, dann gibt es von Sony eine gute Alternative. Die Sony VZ1*.

Unsere Weltreise in 13 Folgen auf Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Actionkamera

Klein, kleiner, Actioncam! Für jeden der gerne abenteuerlich unterwegs ist, bietet sich eine sogenannte „Actionkamera“ an. Am bekanntesten ist dabei die Marke „GoPro“. Auch wir haben eine, nutzen diese allerdings nur in ausgewählten Fällen.

Unsere Actionkamera

GoPro Hero 4

Schon ein bisschen in die Jahre gekommen, aber sie nutzt uns weiterhin als gute Actionkamera. Eine moderne Alternative ist die GoPro Hero 9*.

Wichtiges / sinnvolles Zubehör

Diverse Halterungen

Hier lässt sich nichts Spezielles empfehlen. Abhängig von der Nutzung braucht man z.B. einen Brustgurt, eine Helmbefestigung oder einen schwimmenden Handgriff. 

MicroSD-Speicherkarten*

Achte dabei auf die Schreibgeschwindigkeit der SD-Karte (90 MB/s). 128GB Speicherkapazität sollten ebenfalls ausreichen.

Wofür und wie oft nutzen wir sie?

Wir haben einen Saugnapf für die Frontscheibe am Auto und Filmen so gerne den Roadtrip und die Landschaft, die sich vor uns bis zum Horizont erstreckt. Alternativ zur Sony RX100 V ab und an auch für Unterwasseraufnahmen. Der große Vorteil ist wirklich, dass die Kamera super klein und kompakt ist. Dafür ist der Anwendungsbereich eher eingeschränkt.

Nutzung: Bei Roadtrips oft, sonst selten

Weitere Tipps & Hinweise

Die Akkulaufzeit ist verhältnismäßig kurz und ohne Ersatzakkus braucht man eigentlich gar nicht losziehen. Wir haben insgesamt vier Akkus, die während der Tour wieder über eine Powerbank aufgeladen werden können. Wenn Du eine Actionkamera fürs Tauchen oder Schnorcheln möchtest, schaue Dir mal diese Alternative an: 

Auf Empfehlung einer leidenschaftlichen Taucherin (Instagram @brookepykephotography), die wir auf unseren Reisen kennengelernt haben, können wir zum Tauchen auch diese Kamera empfehlen.

Du möchtest mehr über Reisefotografie erfahren, mehr Details zu verschiedenen Kamera- und Motiveinstellungen und welche Tipps und Hinweise wir haben?
Gelber Pfeil
Zum Aufladen Deiner Akkus kannst Du auch eine Powerbank nutzen. Wir stellen Dir gute und auch unsere Powerbanks detaillierter vor.
Gelber Pfeil

Drohne

Neben unserer Kompaktkamera haben wir eine Systemkamera mit Wechselobjektiven dabei. Grundsätzlich würden wir sagen, dass eine Kompaktkamera auch durchaus ausreichen kann. Für unsere Zwecke wollten wir diese aber noch mitnehmen.

Eine Drohne zeigt uns die eindrucksvollen Landschaften aus einem ganz neuen Winkel. Eine Faszination und eine Möglichkeit alles mit anderen Augen sehen zu können.

Zumindest ist das unsere Vorstellung davon eine Drohne zu fliegen. Wie die Realität dann aussieht, darüber berichten wir, wenn es soweit ist.

Man darf auf der Welt nicht einfach so damit fliegen. Deshalb Achtung und Vorsicht, in welchem Land Du wo damit fliegst. Das kann harte Strafen nach sich ziehen.

Aktuell leider noch keine. Wir haben auf der Reise viel überlegt und uns infomiert und wenn, dann wäre es diese geworden:

DJI Mavic 2 Pro

Aus Platzgründen im immer gut gefüllten Rucksack haben wir uns vorerst dagegen entschieden.

Allgemeines Zubehör für Kameras

Wir möchten Dir noch weiteres Zubehör für Kameras vorstellen, was wir auf Reisen dabei haben und wichtig finden. Hierzu zählt folgendes Zubehör:

Stativ Joby (GorillaPod)*

Ein "GorillaPod" kannst Du an fast allem festklemmen was es gibt. Durch die einzelnen Glieder bekommt man sehr oft den richtigen Halt in der richtigen Position.

Stativ ausziehbar*

Wenn Du etwas brauchst, was auch die Höhe eines Menschen haben sollte, dann ist ein ausziehbares Stativ die Wahl. Dabei sollte man auf die maximale Höhe und das Gewicht achten. Je höher das Stativ mit einer "schweren" Kamera drauf, desto wackeliger kann es werden.

Schutzhülle / Tasche*

Die Kamera und das gesamte Zubehör einfach in den Rucksack legen oder lieber gut aufbewahrt alles in einer Tasche? Auch, wenn man sich entscheidet ohne Backpack durch die Stadt zu ziehen, möchte man die Kamera gut verstaut wissen.

Schutzfolie

Alles was ein Display hat und von Wert ist, bekommt bei uns eine Schutzfolie. Erhält den Wert, das Aussehen und die Funktion des Geräts.

UV-Schutzglas für Wechselobjektive

Ein störender Kratzer auf dem Schutzglas ist nicht so schlimm, wie auf dem Objektivglas. Einfach Austauschen und gut ist. Große Empfehlung!!

Reinigungs-Set* (wir nutzen das gleiche Set für alle Kameras)

Dazu zählen: Mikrofasertücher, Staubpinsel, Reinigungsstift zum Entfernen von Fingerabdrücken und ein Blasebalg. Wattestäbchen können ebenfalls nicht schaden.

Speicherkarten*

Eine kostengünstige Möglichkeit, um für kurze und mittlere Urlaube alle Fotos und Videos zu sammeln. Achte dabei auf die Schreibgeschwindigkeit und Qualität der Speicherkarte. Gerade bei Reihenaufnahmen und seltenen Momenten lässt man oft den Finger einfach auf dem Auslöser. Wir haben immer vier Speicherkarten á 128GB dabei.

Schütze Dich und Deine Wertsachen mit dem richtigen Equipment und auch Verhalten. Wir haben Dir Tipps und passendes Equipment zusammengestellt.
Gelber Pfeil

Unser Fazit zum Kameraequipment

Bist Du speziell auf Reisen, um Deine Leidenschaft als Reisefotograf/in auszuleben, wird Dir unser technisches Equipment wahrscheinlich nicht 100%ig zusagen. Dinge haben ihren Wert und wenn sie es Dir wert sind, dann werden sie Dir auch ganz sicher eine Hilfe auf Deinen Reisen sein. Und bei guter Pflege sind es oftmals langfristige Investitionen. Die Technik soll das Reisen erleichtern und Dich entlasten.

In unserem Beitrag zum Thema Technik auf Reisen gehen wir auf allgemeine, gute und bezahlbare Technik ein, die für Deine nächste Reise sinnvoll sein könnte.
Gelber Pfeil
Scroll to Top