Weltreise Kosten – Was kostet eine Weltreise?

Die Kosten einer Weltreise lassen sich gar nicht so leicht kalkulieren, wie man es vielleicht des Öfteren hört und liest. Pauschal für ein Jahr EUR 10.000, 20.000 oder 80.000 kann man überhaupt nicht sagen, denn es hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, die die Höhe der Kosten und des anzusparenden Budgets ausmachen. Was zählt eigentlich zum Tagesbudget und was muss ich dazu berücksichtigen? Ist es überhaupt sinnvoll sich an ein starres Tagesbudget zu halten? In diesem Beitrag werden wir auf die verschiedenen Faktoren eingehen, die die Kosten einer Weltreise beeinflussen und Dir hoffentlich dabei helfen, wie Du für Dich grob abschätzen kannst, in welchem finanziellen Rahmen Du Dich bewegen wirst. Außerdem erklären wir Dir, weshalb es unmöglich ist Dir zu sagen, was Deine persönliche Weltreise kosten wird.

Welche Faktoren spielen bei den Kosten eine Rolle?

Einen pauschalen Wert für die Kosten einer Weltreise zu benennen ist einfach nicht möglich. Gerne würden wir diesen Beitrag kurz halten und Dir sagen, dass Du definitiv nur Summe X in die Hand nehmen musst. Viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Höhe der Kosten, zudem ist jeder Reisende unterschiedlich und hat vielleicht auch andere Ansprüche und Vorstellungen. Folgende Faktoren spielen hierbei eine Rolle:

Kosten während der Reise

Kosten vor der Reise

Faktoren im Detail - Während der Reise

Deine Reiseroute

Hier stellt sich die Frage, welche Länder Du bereisen möchtest oder bereisen wirst. Deine Route muss natürlich nicht feststehen, da reicht eine Tendenz durchaus aus. Möchtest Du beispielsweise nur nach Asien oder nur nach Nordamerika? Klingt natürlich logisch, dass Du mit einem niedrigeren Budget länger in für uns „günstigen“ Ländern bleiben kannst, als in Teilen der Welt, die preislich gesehen so teuer sind wie Deutschland oder gar noch teurer.

Komplett blind und zu 100% flexibel geht selbstverständlich auch. Hier musst Du nur wirklich daran denken, dass manche Länder wie die USA oder Kanada deutlich teurer sind als Vietnam oder Kambodscha. Teurere Länder sollen Dich jedoch keineswegs davon abhalten Deine Wunschroute zu verwirklichen, das solltest Du aber beim Budget und den Kosten bedenken.

Die Reisezeit

Sobald Du auch nur eine Tendenz hast in welche Regionen oder gar auch Länder es gehen könnte, erkundige Dich, ob es sich dort dann um die Haupt- oder Nebensaison handelt. Gleiches gilt auch für die eventuellen Wetterbedingungen. Wenn Du liest, dass das Wetter in diesem Land zu dem Reisezeitpunkt nicht ideal ist, sollte Dich das zunächst nicht abschrecken (es sei denn es herrscht mittendrin Hurrikan-Saison oder ähnliches). Wenn Du länger auf Reisen bist, wirst Du immer mal schlechtes Wetter haben und das gehört auch einfach dazu. Außerdem verschiebt sich die ideale Wetterphase aufgrund des Klimas immer mehr.. Daher kannst Du in der Nebensaison durchaus das perfekte Wetter haben.

Bist Du nämlich zur Hauptreisezeit in einer Region, wird Dich die Reise mit Sicherheit mehr kosten, als wenn Du die Nebensaison mitnimmst. Hier fällt uns direkt das Beispiel von unserem Camper in Neuseeland ein. Wir haben noch ca. zwei Wochen der Hauptsaison mitgenommen und ab dem „Stichtag Nebensaison“, war unser Camper zu 2/3 günstiger!

Fortbewegung in Neuseeland mit dem Camper
Traumhaftes Wetter in der Nebensaison
In der Nebensaison sind die Kosten niedriger, aber vielleicht spielt das Wetter mal nicht mit. Katy steht unter einem Regenschirm in Tokio.
Regen in der Hauptsaison

Dein Reisestil steuert die Kosten

Ein großer Faktor, der neben der Route und Reisezeit den Großteil der Kosten einer Weltreise ausmacht: Dein Reisestil! Jeder Reisestil ist anders und Du setzt vielleicht andere Prioritäten oder bevorzugst andere Unterkünfte, als die Person, bei der Du gerade genaue Zahlen und Kosten für eine Weltreise siehst. Was den Reisestil ausmachst:

Übernachtung

In Asien kannst Du für wenige Euros am Tag Schlafen, Essen und Unterhaltung haben. Wenn Du aber der Typ bist, der anstatt Hostels lieber in Resorts oder hochwertigen Hotels übernachtet, kann auch eine Reise durch Asien teuer sein. Dies sollte jeder für sich entscheiden, denn wer sich den Traum einer Weltreise erfüllen kann, sollte sich auch wohlfühlen. Aber auch bei diesem Punkt musst Du Dein Budget entsprechend anpassen. Wir haben anhand unserer Erfahrungen einen eigenen Beitrag geschrieben, wie und wo Du günstig Unterkünfte finden und buchen kannst. Schaue dort einfach mal vorbei.

Kosten für jede Art von Transport

Auch hier gilt wieder: Möchtest Du versuchen so günstig wie möglich von A nach B kommen und daher ggf. auch auf lokale Bus- oder Bahnlinien setzen? Oder bist Du der Reisetyp, der lieber exklusiver Reisen möchte? Eine Sache des Geschmacks und abhängig vom angesparten Budget.

Verpflegung

Deine tägliche Verpflegung musst Du auf jeden Fall mit einkalkulieren. Gehst Du gerne auf Street Food Märkte und probierst hier für wenig Geld das ein oder andere neue Gericht aus? Vielleicht verschlägt es Dich aber doch lieber in Restaurants? Möchtest Du auch einfach ein Misch aus beidem? Gleiches gilt auch für das Einkaufen im Supermarkt. Egal wie Du es machst, Hauptsache es schmeckt und ist das was Du möchtest!

Kosten für Aktivitäten

Gibt es Wünsche, die Du auf jeden Fall in bestimmten Ländern realisieren möchtest? Kalkuliere diese definitiv ein! Es wäre echt schade, wenn Du vielleicht gerade am anderen Ende der Welt bist und Dir einen Traum nicht erfüllen kannst, weil Du zu knapp bei Kasse bist. Auch wenn Du noch nichts Konkretes machen willst, solltest Du hier einen Puffer einrechnen. Wir haben uns beispielsweise gesagt: Wir müssen nicht alles mitnehmen, was auf Reisen geht. Wenn wir aber wirklich etwas machen möchten, dann machen wir das auch. Und sollte dadurch unser Reisebudget früher als geplant zur Neige gehen, fahren wir nach Hause.

Länge Deiner Reise

Die Länge Deiner Reise könnte ebenfalls eine Rolle bei den Kosten spielen. Warum wir von „können“ sprechen? Es gibt hier zwei Situationen. Die Erste ist, Du hast einen festen Zeitrahmen, wo Du starten und wieder nach Hause möchtest. Die zweite Situation wäre, Du lässt das Datum Deiner Rückkehr erst einmal offen und schaust, wie lange Du mit Deinem Budget hinkommst. Wenn Du einen fixen Zeitraum hast, ist dies ein Faktor, den Du mit berücksichtigen solltest.

Kostenpunkte bereits vor Deiner Reise

Die groben Kosten während der Reise sind eine Sache. Denke aber auch daran, dass bereits bei der Vorbereitung auf Deine Weltreise verschiedene Kosten anfallen. Diese solltest Du von Anfang an mit einplanen. Alleine hierzu zählen folgende Kostenpunkte:

Reiseausrüstung

Ein sehr wichtiges Thema, denn eine gewisse Grundausstattung würden wir Dir definitiv empfehlen. Es muss auch nicht der teuerste Rucksack oder die Gucci Unterhose sein, ist aber natürlich alles Geschmackssache und eine Frage der finanziellen Möglichkeiten.

Schaue Dir unsere Weltreise Packliste an und bekomme einen Überblick über das, was Du mitnehmen solltest. Außerdem kannst Du Dir die Packliste einfach ausdrucken.
Gelber Pfeil

Impfungen

Sprich mit Deinem Hausarzt oder Deiner Hausärztin und erzähle von Deinen Plänen. Selbst wenn Du Deine Route noch nicht kennen solltest, gibt es vielleicht die ein oder andere Impfung, die notwendig ist. Wenn Deine Route feststeht, ist die Wahl der Impfungen dann natürlich etwas einfacher. Nicht jede Krankenkasse übernimmt die Impfkosten, daher musst Du auch diese Kosten zunächst einkalkulieren. Wenn Du Dich mehr mit diesem Thema beschäftigen möchtest, kannst Du Dir unseren Beitrag hierzu durchlesen.

Versicherungen

Von der Auslandskrankenversicherung über eine Haftpflichtversicherung und ggf. Gepäckversicherung. Kostenpunkte, die Du nicht vernachlässigen solltest, gerade die Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung nicht. Auch mit diesen Themen haben wir uns sehr ausführlich beschäftigt. Besonders bei der passenden Krankenversicherung haben wir verschiedene Anbieter miteinander verglichen.

Ggf. laufende Kosten zuhause

Wirst Du für Deine Weltreise Deine Wohnung kündigen oder Dein Auto abmelden? Was ist mit bestehenden Versicherungen und Abonnements? Zuhause hat man immer Fixkosten und wenn Du nicht komplett alles kündigst und aufgibst, wirst Du zuhause weiterhin laufende Kosten haben. Selbst wenn Du Deine Wohnung kündigst und noch Restmöbel einlagerst, kostet die Einlagerung ja auch. Was ist zudem mit Deiner Post? Viele Fragen, die man sich stellen und entsprechend einkalkulieren muss.

Wir helfen Dir herauszufinden, wo es Sparpotenzial geben könnte und wie Du für Deine Weltreise sparen kannst.
Gelber Pfeil

Kosten für bereits getätigte Buchungen

Wenn Du natürlich ohne vorherige Buchungen startest, kannst Du diesen Punkt (vielleicht mit Ausnahme des ersten Zug-/Flugtickets) natürlich vernachlässigen. Hast Du aber bereits einige Buchungen getätigt, kommen diese Kosten natürlich mit zum Gesamten. Dazu zählen beispielsweise einige Weiterflüge, einen Camper oder Buchungen von Unterkünften.

Dein Tagesbudget

Woraus setzt sich eigentlich das Tagesbudget zusammen? 

Weitere planbare oder auch unvorhersehbare Kosten

Kleidung und sonstige Anschaffungen

Je länger Du unterwegs bist, desto eher musst Du irgendwann vielleicht das ein oder andere Kleidungsstück auswechseln. Oder wenn Du doch in Gegenden kommst, wo es kälter/wärmer ist und die Kleidung, die Du dabei hast, nicht zu den Temperaturen passt. Dies ist kein allzu großer Kostenpunkt, wenn Du nicht täglich etwas Neues haben möchtest, sollte aber dennoch berücksichtigt werden.

Wenn mal etwas kaputt/verloren geht oder gar gestohlen wird

Anders sieht es natürlich aus, wenn unvorhergesehen mal etwas kaputt gehen sollte. Wie ärgerlich wäre es, wenn Deine Kamera den Geist aufgibt und Du keine Möglichkeit hast diese reparieren zu lassen oder gar eine Neue anzuschaffen? Auch könnte es passieren, dass egal wie gut Du auf Deine Wertsachen aufpasst, sie Dir evtl. abhanden kommen. 

Bei unserem Thema Diebstahl & Sicherheit sagen wir Dir mit welchem Equipment und mit welchem Verhalten Du Deine Chancen deutlich erhöhen kannst, dass Deine Wertsachen nicht abhanden kommen.
Gelber Pfeil

Benötigt man ein Tagesbudget?

Unsere Antwort: „Ja, aber…“. Wir finden es durchaus sinnvoll zu wissen, was man an einem Tag ungefähr ausgeben kann. Hier kommt das aber: Halte Dich nicht zu starr an dieses Budget, denn je nach Reiseland, kannst Du deutlich darunter oder auch deutlich drüber liegen. Siehe dieses Tagesbudget als Richtwert bzw. durchschnittlichen Wert pro Tag auf Deiner gesamten Reise an. Gerade, wenn Du Deine mögliche Reiseroute schon kennst, kannst Du Dir schon ausmalen, dass Du beispielsweise in Asien unter Deinem Tagesbudget liegen wirst. In den USA oder Australien wirst Du dann wahrscheinlich das errechnete Budget eher ausschöpfen oder darüber liegen.

Denke da nicht zu starr, denn nicht, dass Du Dir dann einen Wunsch nicht erfüllst, weil es 10 Euro über dem Budget liegt. Wir würden Dir daher den nächsten Reisetipp ans Herz legen.

Unsere Kosten

Für unsere 13-monatige Weltreise haben wir insgesamt ca. EUR 50.000 ausgegeben. Klingt für manche vielleicht viel, aber wir haben unserer Meinung nach sehr gut gehaushaltet. In diesem Budget ist alles mit abgedeckt: Die laufenden Kosten zuhause, alle vorherigen Ausgaben und alles, was während der Reise ausgegeben wurde.

Auf unserer Reise haben wir nicht nur für uns günstige Länder besucht, denn von unseren 13 Monaten waren wir mehr als die Hälfte der Zeit in Ländern, wo es für uns verhältnismäßig teurer ist. Hierzu zählen beispielsweise Australien, Neuseeland und Nordamerika oder Japan. Ca. sechs Monate waren wir im südostasiatischen Raum und Südafrika unterwegs. Bei einem für uns berechneten täglichen Budget von EUR 100,00 für beide sind wir gut hingekommen und lagen besonders in Asien deutlich drunter. Dafür kamen wir gerade in Nordamerika meistens drüber. Auch haben wir in Nordamerika Teile der Hauptsaison mitgenommen. Grob gesagt ist dies aber weiterhin ein guter Durchschnitt gewesen. Wenn wir daher mal „über dem Tagesbudget“ lagen, hatten wir immer Tage im Kopf, wo wir es wieder ausgleichen können oder hatten es bereits schon vorher als Puffer dazubekommen.

Unser Reisestil: Ein Mix aus allem

Wir haben in vielen Hostels geschlafen, uns aber auch mal die ein oder andere bessere Unterkunft  oder Wohnung gegönnt. Beim Transport haben wir oft auf die lokale Fortbewegung gesetzt und sind innerhalb eines Landes kaum geflogen. Allerdings hatten wir des Öfteren auch einen Mietwagen oder gar einen Camper, um für uns die größte Flexibilität zu haben.

Wichtig: Plane einen Puffer ein

Ohne einen finanziellen Puffer wollten wir nicht los und das solltest Du – wenn möglich – ebenfalls nicht. Unseren Puffer hatten wir bei 20-25% gesetzt, weil wir nicht nicht jeden Cent umdrehen oder auf Aktivitäten verzichten wollten, die uns wirklich wichtig gewesen wären. Wir beide haben schon immer relativ sparsam gelebt und seitdem für uns feststand, dass wir in ein paar Jahren gerne auf Weltreise gehen wollen, haben wir angefangen unser Sparschwein noch mehr aufzustocken. Der Puffer hat uns noch einmal ein besseres Gefühl gegeben.

Ob Du mit Puffer reisen möchtest und wenn ja, welche Höhe Du Dir setzt, hängt natürlich an der eigenen finanziellen Situation. Nur wegen eines größeren Puffers fünf Jahre später los, ist auch nicht die Lösung. Sollte es Dir aber möglich sein, kalkuliere nicht zu knapp. Ansonsten denke daran, dass Du in Asien durchaus für ein paar Euros am Tag auskommen kannst. Wenn Du jedoch auf die günstigsten Unterkünfte setzt, achte unbedingt auf die Sauberkeit.

Zum Schluss noch ein paar Worte

Wir wissen, dass man am liebsten hören oder lesen möchte: „Eine Weltreise kostet Dich XXX Euro.“ Wenn dann noch ein sehr niedriger Wert genannt wird, ist die Freude natürlich groß, dass man selbst zeitnah und günstig seine Weltreise starten kann. Dies war zumindest unsere persönliche Erfahrung. Als unerfahrene Grünschnäbel waren wir dann umso mehr enttäuscht, weil wir in der Vorbereitungs- und Sparphase relativ zügig gemerkt haben, dass wir mit unserem Reisestil, unseren gewünschten Reisezielen und in Kombi mit den anderen Faktoren viel mehr ausgeben werden, als vielleicht Traveller A und B, die für EUR 10.000 um die Welt gereist sind.

Aber eigentlich ist es ganz logisch: Jeder Mensch reist anders, hat andere Vorlieben, Wünsche und Ansprüche. Zudem spielt es auch eine Rolle wohin es für Dich geht und ob Du länger an Orten bleibst oder oft auf verschiedene Transportmittel zurückgreifen musst. Gerade der Transport kann ziemlich ins Geld gehen. Und wenn man sogar noch weiter geht, kommt es natürlich auch noch darauf an, ob Du zur Haupt- oder Nebensaison im Land bist und auch die Preise können sich mit den Jahren ändern.

Niemand kann Dir sagen, dass Deine Weltreise "definitiv fix nur XXX Euro" kosten wird

Auch wir können Dir nur unsere Erfahrungen weitergeben, sagen wie wir gereist sind und was Du beim Kalkulieren der Kosten beachten musst. Uns war es auf jeden Fall wichtig mit eingeplantem Puffer zu reisen. Wir wollten nicht jeden Cent umdrehen und auf Dinge verzichten müssen, wenn wir sie zu 100% machen wollten. Es wäre schade, wenn Du gerade dabei bist Dir Deinen Traum zu erfüllen, dann aber an so vielen Ecken sparen müsstest. Daher unsere Empfehlung: Lasse Dir bei der Vorbereitung lieber etwas mehr Zeit, als zu voreilig schnell weg zu müssen. Setze Dir Sparziele und am Ende ist es doch am schönsten, wenn man seine Reise in Ruhe und in vollen Zügen genießen kann.

Unsere Spartipps und wie Du Deine Ausgaben bis zur Weltreise besser planen kannst, erfährst Du in unserem Beitrag zum Budget.
Gelber Pfeil
Foto von uns bei den Blue Mountains in Australien

Hey, wir sind Katy & Edgar

Schön, dass Du hier bist! Packe Dich in unseren Rucksack und begleite uns. 

Begleite uns auch hier

Loading

Auch interessant für Dich

Etwas Lesestoff

Weitere Beiträge zum Thema Finanzen und Gesundheit

Medikamente für die Reise

Es kann sinnvoll sein ein paar Medikamente "griffbereit" zu haben. Welche Medikamente sollte man auf eine Reise mitnehmen und wie groß sollte der Vorrat sein? Mehr dazu erfährst Du...

Impfungen für eine Reise

Impfungen können je nach Reiseland sehr wichtig sein. Welche Impfungen gibt es? Vorlaufzeit, Kosten und Möglichkeit der Erstattung.

Scroll to Top