#deutschland #wandern #jenner #königssee

Das Berchtesgadener Land

Das Berchtesgadener Land hat wahnsinnig viel zu bieten. Allein der wunderschöne Königssee und der tolle Ausblick vom Jenner auf den See und den zweithöchsten Berg des Landes, dem Watzmann, sind nur zwei Dinge, die man im Berchtesgadener Land machen kann. Genau auf diese zwei Wanderungen konzentrieren wir uns hier. Schaue Dir unsere Bilder an und entscheide selbst, ob Du Lust darauf hast.

Wunderschöne und eindrucksvolle Farben

Der Königssee - Wanderung zu den Aussichtspunkten Malerwinkel und Rabenwand

Im Berchtesgadener Nationalpark befindet sich mit 200 Metern der tiefste See Bayerns: Der Königssee. Es gibt Aussichtspunkte, um ihn von seiner schönsten Seite zu sehen. Eine Wanderung, die sich auf alle Fälle gelohnt hat! Der Blick auf den Königssee hinterlässt definitiv ein dickes WOW. Welche Wanderung wir dafür unternommen haben, erfährst Du in unserem Beitrag.

Ein toller Ausblick und eine Reise wert

Rauf auf den Jenner - Die Jennerbahn und der Wanderweg zur Mittelstation

Steuert man das Berchtesgadener Land an, wird man oft von einem Berg hören: Dem Jenner. Über eine Seilbahn und einem anschließenden kleinen Fußmarsch ist der Gipfel schnell erreicht, aber Du kannst Dir diesen Ausblick auch erwandern. Wir sind beispielsweise mit der Jennerbahn hoch und anschließend bis zur Mittelstation runter gewandert. Alle Informationen zur Jennerbahn und zur Wanderung findest Du in unserem Beitrag.

Länge unseres Aufenthalts und Übernachtung

Wo haben wir übernachtet

Campingplatz Grafenlehen, Königsseer Fußweg 71, 83471 Schönau am Königssee

Der Campingplatz liegt sehr zentral und der Königssee und auch der Jenner sind in wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Auf jeden Fall ein großer Pluspunkt! Die Sanitäranlagen waren zudem auch sehr sauber. Leider wird die CampingCard ACSI nicht akzeptiert. Außerdem hatten wir keine Möglichkeit gehabt vorab einen Platz zu reservieren, auch wenn es laut Homepage ab 4 Nächten möglich gewesen wäre. Daher waren wir exakt zur Check-In Zeit da und konnten noch einen Platz ergattern. 

Blick auf den Campingplatz Grafenlehen im Berchtesgadener Land
Stellplatz mit Dachzelt auf dem Campingplatz Grafenlehen im Berchtesgadener Land
In der Nebensaison nutzen wir überall wo es geht unsere CampingCard ACSI. Falls Du sie noch nicht kennst oder generell einfach einmal durch den ganzen Preis-/Leistungsdschungel blicken möchtest, können wir Dir hoffentlich mit unserem Beitrag hierzu weiterhelfen.
Gelber Pfeil

Wie lange sollte man hier bleiben?

Wir würden sagen: Hast Du wenig Zeit reichen durchaus drei Tage, um sich auf eine oder zwei Unternehmungen/Wanderungen zu konzentrieren. Wenn Du mehr Zeit hast, dann mindestens eine Woche! Gerne wären wir länger geblieben, da wir jedoch in dieser Region steigende Coronazahlen bemerkt haben, sind wir lieber eher weitergezogen.

Unsere Meinung und Reisetipp

Was sagen wir zum Berchtesgadener Land

Was sollen wir sagen: Wir kommen definitiv wieder! Leider waren wir nicht lange genug hier, um mehr zu unternehmen. Wir freuen uns schon darauf, wenn wir noch einmal wiederkommen können. Das Berchtesgadener Land hat uns auf alle Fälle beeindruckt und hoffen, dass es Dir bei Deinem Besuch dort auch so geht.

Deutschland

Fakten über Deutschland

Du weißt wo es hingehen soll? Das ist schon einmal der erste Schritt für eine tolle Reise! Auch wenn wir in Deutschland mit vielen Dingen vertraut sind, gibt es doch vielleicht das ein oder andere, was man wissen sollte, bevor man in seiner eigenen Heimat unterwegs ist. Wissenswerte Infos und Fakten findest Du hier.

Das könnte Dich interessieren

Von der Planung bis zum Packen

Posts not found

Scroll to Top