#deutschland #wandern #sandstrand #kreidefelsen

Die Insel Rügen

Ein „Hallo“ von der größten Insel Deutschlands: Rügen. Hier erwarten Dich schöne Strände, Kreidefelsen und die Ostsee. Auf Rügen haben wir ein paar schöne Tage verbracht und es gibt noch so viel mehr dort zu unternehmen. Besonders angetan hat uns der Jasmund Nationalpark mit dem Köngisstuhl. Mehr dazu erfährst Du weiter unten.

Was für eine WOWssicht

Jasmund Nationalpark und der Königsstuhl

Plane hier definitiv schon einmal einen kompletten Tag ein. Ein schöner Wanderweg mit vielen Highlights und ein Wow an vielen Ecken. Tatsächlich haben wir uns manchmal gefragt: „Ist das hier überhaupt noch Deutschland?“. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, erkundige den Nationalpark so wie Du es möchtest.

Auf zum nördlichsten Teil der Insel

Kap Arkona und Umgebung

Vom Namen her könnte man meinen, dass es sich hier um den nördlichsten Punkt von Rügen handelt. Falsch gedacht! Aber keine Sorge, dieser ist nicht unweit vom Kap entfernt. Rund um das Kap Arkona kannst Du einen schönen und gemütlichen Tag verbringen. Wie wir hier unseren Tag verbracht haben, was Du hier sehen und vor allem tun kannst, erzählen wir Dir gerne.

Länge unseres Aufenthalts und Übernachtung

Wo haben wir übernachtet

Campingplatz Regenbogen Nonnevitz, Nonnevitz 13, 18556 Dranske

Auf Rügen bekommst Du für jede Geldbörse etwas. Teure Hotels und Apartments mit Meerblick oder einen kleinen Stellplatz mitten im Wald für den Camper oder das Zelt. Wir haben auf dem Campingplatz Regenbogen Nonnevitz übernachtet. Dieser liegt im Norden der Insel, direkt in einem Waldstück am Strand. Mit der CampingCard ACSI hatten wir einen Stellplatz mit allem drum und dran für insgesamt EUR 20,00 pro Nacht.

Zwei Anmerkungen dazu: Wenn Euch eine Internetverbindung wichtig ist, fragt vor der Vergabe der Plätze einmal nach, wo die Antennen sind. Und: Uns hatte man nicht darauf hingewiesen, dass unser unmittelbarer Strandzugang zum FKK Abschnitt führt. Hätten wir gerne vorher gewusst, als wir voller Freude zum Strand gerannt sind und plötzlich um uns herum ein paar FKK-Liebhaber standen. Nach dem ersten kleinen „Schock“ tut es dem Wohlfühlen aber keinen Abbruch. Die Sanitäranlagen bei unserem Abschnitt waren neu und sehr gepflegt, ein dicker Pluspunkt!

Unser Stellplatz auf dem Campingplatz auf Rügen
Strand von Rügen
Selfie von Katy und Edgar am Campingplatz auf Rügen
In der Nebensaison nutzen wir überall wo es geht unsere CampingCard ACSI. Falls Du sie noch nicht kennst oder generell einfach einmal durch den ganzen Preis-/Leistungsdschungel blicken möchtest, können wir Dir hoffentlich mit unserem Beitrag hierzu weiterhelfen.
Gelber Pfeil

Wie lange sollte man auf Rügen bleiben?

Diese Frage haben uns einige schon gestellt und da können wir nur sagen: „Puh, eine ganz schwere Frage.“ Ein paar Übernachtungen würden wir mindestens einplanen. Es gibt hier so viel zu sehen und wenn Du dann auch noch ein paar Strandtage einplanen möchtest, solltest Du eine Woche schon voll kriegen. Wir selbst waren nur 5 Tage dort, weil wir wegen schlechter Wetteraussichten vorher verschwinden wollten. Daher steht für uns fest, dass wir irgendwann noch einmal wiederkommen müssen!

Unsere Meinung

Was sagen wir zu Rügen

Tolle Tage mit vielen Wow-Momenten! In den paar Tagen, wo wir hier waren, haben wir im Vergleich nicht viel von der Insel gesehen. Das, was wir jedoch gesehen haben, fanden wir toll! Schöne Strandabschnitte, die Kreidefelsen und unser Highlight: Der Ausflug im Jasmund Nationalpark! Wir kommen sehr gern noch einmal wieder.

Deutschland

Fakten über Deutschland

Du weißt wo es hingehen soll? Das ist schon einmal der erste Schritt für eine tolle Reise! Auch wenn wir in Deutschland mit vielen Dingen vertraut sind, gibt es doch vielleicht das ein oder andere, was man wissen sollte, bevor man in seiner eigenen Heimat unterwegs ist. Wissenswerte Infos und Fakten findest Du hier.

Das könnte Dich interessieren

Von der Planung bis zum Packen

Posts not found

Scroll to Top