Zugspitze und Eibsee – Eines unserer Highlights

Ein Tagesausflug in diese Region ist definitiv eine Reise wert. Die Zugspitze kann sich mit ihrer Höhe von 2962 Metern wirklich sehen lassen und der Eibsee rundet die Schönheit der Gegend ab. Mit seinem glasklaren Wasser und tollen Farben, muss der See sich nicht hinter dem höchsten Berg Deutschlands verstecken. Auf der Zugspitze selbst waren wir nicht, aber die Umgebung, der Blick auf die Zugspitze und der wunderschöne Eibsee hinterlassen bei uns einen bleibenden Eindruck.

Anfahrt und Parken

Eibsee Parkplatz, 82491 Grainau

Hier gibt es mehrere Parkplätze von 5:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Versuche einen Platz auf dem Parkplatz fast direkt am See zu bekommen (rechte Straßenseite). Von dort ist auch der Zugang zur Seilbahn auf die Zugspitze in wenigen Schritten erreicht. Die Kosten belaufen sich zurzeit auf EUR 7,00 für eine Parkdauer von bis zu vier Stunden. Jede weitere Stunde kostet noch einmal EUR 1,00.

Der andere Parkplatz befindet sich direkt an der Seilbahn und kostet derzeit EUR 17,00 für vier Stunden (pro weitere Stunde EUR 1,00).  Für Gäste der Bergbahn reduziert sich die Parkgebühr auf EUR 10,00.

Es gibt auch wenige kostenfreie Parkplätze auf dem Weg zum See. Dafür muss man aber einen Fußmarsch hinlegen.

Bus und Bahn

Alternativ kannst Du den Eibsee-Bus oder die Zahnradbahn von Garmisch-Partenkirchen aus nutzen. Diese fahren stündlich und halten an verschiedenen Haltestellen in Garmisch-Partenkirchen sowie auch in Grainau. Für nähere Informationen kannst Du Dir die offizielle Seite des Eibsee-Bus oder der Zahnradbahn ansehen.

Blick auf den Parkplatz an der Zugspitze und dem Eibsee
Sicht auf die Talstation für die Fahrt zur Zugspitze

Die Zugspitze

Die Zugspitze ist der höchste Berg Deutschlands und kommt auf eine Höhe von 2962 Metern. Mit einer Seilbahn kannst Du nach oben fahren und einen Rundumblick auf die gesamte Umgebung genießen.

Tickets

Das reguläre Zugspitze Ticket kostet zurzeit EUR 61,00 pro Person und beinhaltet unter anderem die Fahrt nach oben und auch wieder runter. Es gibt verschiedene Preismodelle und auch für Familien werden Pakete angeboten. Erkundige Dich am besten direkt auf der Seite der Zugspitze.

Wir selbst sind nicht nach oben gefahren. Dies hatte zum einen den Grund, dass wir den Preis nicht sonderlich attraktiv fanden. Der Hauptgrund war allerdings, dass das Wetter so unbeständig war. Die Zugspitze war während unseres Tages immer wieder komplett mit Wolken verhangen und es gab nur kürzere Zeitfenster, in denen man eine freie Sicht hatte.

Möchtest Du noch mehr im Süden von Deutschland sehen? Schaue Dir doch gern unsere besuchten Orte an.
Gelber Pfeil

Der Eibsee

Der Eibsee zählt zurecht zu den schönsten Seen der bayerischen Alpen. Mit seinem glasklaren Wasser und tollen blauen, grünen und türkisen Farben, hinterlässt er wohl bei jedem Touristen ein großes „Wow“!

Eine Rundwanderung um den Eibsee

Der Rundweg um den Eibsee zählt zu den schönsten Wegen in Bayern, ist gut zu meistern und man hat immer wieder eine tolle Aussicht. Mit den kleinen Inseln auf dem See hat der Eibsee für uns noch einmal ein anderes Flair und hebt sich unserer Meinung nach nicht nur wegen der Farbe, sondern auch wegen der Inseln von vielen anderen Seen ab. Immer wieder hast Du Die Möglichkeit Dich irgendwo hinzusetzen und einfach zu Beobachten. Der Weg ist gut ausgebaut und man kann diese Wanderung auch problemlos mit Kindern unternehmen. Während Du im Sommer mit dem Kinderwagen unterwegs bist, kannst Du im Winter den Schlitten auspacken. Im Grunde können wir Dir gar nicht viel mehr über den Wanderweg sagen, außer, dass er sich auf jeden Fall gelohnt hat. Aber überzeuge Dich selbst:

Wir würden empfehlen den Weg gegen den Uhrzeigersinn zu laufen, denn so hast Du direkt zu Beginn immer einen schönen Blick auf den Eibsee mit der Zugspitze. Dies ist unserer Meinung nach auch der schönste Abschnitt der Wanderung.

Das Wetter kann sich schnell ändern

Auch das Wetter spielte für uns eine Rolle, weshalb wir die Wanderung gegen den Uhrzeigersinn gewählt haben, denn es war sehr wechselhaft. Eigentlich möchten wir die schönste Aussicht immer zum Schluss, quasi als „Belohnung“, aber das Wetter kann sich rund um den Eibsee und die Zugspitze schnell ändern. Daher haben wir die für uns schönere Aussicht lieber sofort mitgenommen, bevor wir nachher im Regen stehen und auch die Zugspitze nicht mehr sehen können. Und wir haben am Ende alles richtig gemacht. Während der ersten Hälfte des Wanderwegs hatten wir traumhaftes Wetter mit vereinzelten Wolken oben an der Zugspitze. Danach zog plötzlich ein kräftiger Regenschauer auf und das Wetter hat sich leider nicht mehr groß gebessert. Wie unterschiedlich die Eindrücke bei Wind und Wetter sein können, wenn man die Bilder von oben mit dem nächsten Foto vergleicht.

Blick auf den Eibsee und der verregneten Zugspitze
Katy und Edgar machen ein Selfie mit Regenjacken während der Wanderung um den Eibsee

Weitere Aktivitäten

Boot fahren

Nehme beispielsweise Dein eigenes Schlauchboot mit und fahre gemütlich über den See (Boote mit Motoren sind nicht erlaubt). Ansonsten kannst Du Dir auch etwas mieten, um die Zugspitze und die Umgebung vom Eibsee aus zu beobachten. Hier bieten sich mehrere Möglichkeiten, wie zum Beispiel ein Tretboot oder Stand-Up Board. Zudem werden in den Sommermonaten 20-minütige Rundfahrten mit einem elektrisch betriebenen Ausflugsboot angeboten.

Mehr Informationen zu den Möglichkeiten und Preisen findest Du hier.

Baden im Eibsee

Sogar das Baden im Eibsee ist erlaubt, d.h. wenn das Wetter für Dich stimmt und Du einen Ausflug zur Zugspitze und zum See planst, solltest Du Deine Badesachen auf keinen Fall vergessen.

Weitere Wanderungen rund um den Eibsee und der Zugspitze

Neben der Rundwanderung um den Eibsee gibt es noch andere Wanderwege, die Dich interessieren könnten. Es gibt auf jeden Fall genug zu tun und zu entdecken, um länger hier zu bleiben. Auf der offiziellen Seite des Eibsees bekommst Du alles Informationen, die Du brauchst.

Dir fehlt zum Wandern noch die richtige Ausrüstung? Schau Dir doch unsere Packlisten an.
Gelber Pfeil

Unser Fazit zum Ausflug

Bist Du in der Nähe und das Wetter stimmt, sollte ein Ausflug zum Eibsee und der Zugspitze auf jeden Fall drin sein. Das türkisfarbene, aber doch gleichzeitig glasklare Wasser des Eibsees mit seinen kleinen Inseln, hat uns komplett aus den Socken gehauen. Wir haben noch nicht viele Seen gesehen, die wir so schön fanden! Gerade auch die Kulisse mit der Zugspitze und dem Zugspitzmassiv trägt dazu bei.

Blick auf den Eibsee und die Zugspitze
Katy sitzt auf einem Stein am Ufer des Eibsees

Im Nachhinein ärgern wir uns ein wenig, dass wir selbst nicht hoch auf die Zugspitze gefahren sind. Den Preis fanden wir etwas happig, aber der Hauptgrund war das wechselhafte Wetter. Am Ende wussten wir aber, dass wir mit der Entscheidung richtig lagen, denn später hat sich das Wetter so zugezogen, dass wir oben an der Zugspitze nur noch in einer dicken Wolke gehangen hätten. Aber: Ein Grund mehr noch einmal wiederzukommen!

Etwas Lesestoff

Mehr Reiseziele im Süden von Deutschland

Scroll to Top